Erklärung zum Datenschutz zur Befragungswebsite www.kfw-partnerbefragung.de

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

ServiceBarometer AG
Gottfried-Keller-Str. 35
81245 München

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter
ServiceBarometer AG
Gottfried-Keller-Str. 35
81245 München
E-Mail: datenschutz@servicebarometer.de

Allgemeines

Für unsere Markt- und Meinungsbefragungen verwenden wir persönliche Daten zur Kontaktaufnahme/Einladung von Befragungsteilnehmern und der Authentifizierung (Überprüfung der Echtheit) von Teilnehmern. Es kann vorkommen, dass wir auch in der Befragung selbst persönliche Daten verarbeiten, z. B. indem Befragte eigenständig Daten bei offenen Antworten eintragen. Teilnahme an der Befragung und Angabe der Daten sind immer freiwillig. Befragungsdaten werden nur so ausgewertet und an Dritte weitergegeben, dass keine Rückschlüsse auf einzelne befragte Personen möglich sind (Anonymisierung). Personenbezogene Daten und Befragungsdaten werden strikt getrennt.

Dazu haben alle Befragungsteilnehmer eine Kennung. Über diese Kennung lassen sich Personen allgemeine Daten über ihr Teilnahmeverhalten zuordnen (z. B. vollständige Teilnahme an der Befragung, Abbruch, spätere Fortsetzung, Löschung des Interviews). Diese Daten werden zur methodischen Auswertung der Studie gespeichert und genutzt. Den Befragungsdaten können über die Kennung pseudonymisierte Einzelangaben zur Person des Teilnehmers (z.B. Region) zugefügt werden, ohne dass Rückschlüsse auf den Teilnehmer hergestellt werden können.

Werden über die Befragungswebsite personenbezogene Daten erhoben, werden diese schnellstmöglich von den Befragungsdaten getrennt und pseudonymisiert oder anonymisiert, sobald dies der Zweck des Forschungsvorhabens erlaubt.

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer der Befragungswebsite grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Befragungen erforderlich ist.

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten der Nutzer unserer Befragungswebsite erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Erhebung und Verarbeitung von Nutzungsdaten und personenbezogenen Daten

Ohne Ihre aktive und freiwillige Eingabe im Rahmen des Befragungsablaufs erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Befragungswebsite nutzen, erheben wir die folgenden Daten:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (Zugriffsmethode und URL)
  • Erfolgsstatus des Abrufs (HTTP-Statuscode)
  • die jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Kennungsdaten des verwendeten Browsers

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und deren Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Logfiles werden von uns regelmäßig nach 14 Tagen gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit: Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Es erfolgt keine Verknüpfung der persönlichen Daten aus den Logfiles mit den Antworten, die Sie uns in der Befragung geben.

Wir fragen in dieser Befragung nicht nach persönlichen Daten, wie z. B. Namen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen. Bitte geben Sie auch von sich aus bei offenen Fragen keine persönlichen Daten an.

Werden uns im Rahmen einer Auftragsverarbeitung (AV) vom Auftraggeber personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt, löschen wir diese in Absprache mit dem Auftraggeber, sobald der Vertragszweck erfüllt ist und soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen.

Ihre Rechte

Sie haben Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten? Wenden Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten (s.o.), der Sie auch bei der Wahrung Ihrer Rechte unterstützt.

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

Wenn die Verarbeitung der Daten auf Art. 6 Absatz 1 lit. a (Einwilligung durch die betroffene Person) oder Art. 9 Absatz 2 lit. a beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

Änderung der Datenschutzvorkehrungen

Wir behalten uns vor, die Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern und diese Datenschutzerklärung anzupassen. Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf externe Links, die auf Internetangebote Dritter verweisen.

Ansprechpartner für weitere Fragen

Für weitere Fragen zum Datenschutz für diese Befragungswebsite steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung.

München, 28.04.2020